Schlafsituation

Es findet eine räumliche Trennung zwischen schlafenden und ruhenden Kindern statt, wobei für die ruhenden Kinder vorgelesene Geschichten, Traumreisen und Entspannungsübungen angeboten werden. Wir bieten die Möglichkeit, dass Kinder auch im Freien schlafen können (Freiluftschlaf).

Vortrag der Kinderärztin Frau Dr. Schmidt über das Thema Freiluftschlaf

Zu Beginn ihres Vortrages ging Frau Dr. Schmidt auf die lange Tradition des Freiluftschlafes ein. So wurden z. B. im Klinikum Beelitz-Heilstätten jahrelange Lungen- und Tuberkulosekranke zum Teil 24 Stunden an der frischen Luft behandelt.

Auch heute gilt frische Luft zum Beispiel bei Erkrankungen der oberen Luftwege als beste Medizin – dazu zählt auch das Spazieren gehen oder Schlafen an der frischen Luft.

Wichtig dabei ist, die Kinder Temperaturgerecht anzuziehen. Frau Dr. Schmidt hat sich die aktuelle Schlafsituation in einer Kneippkita in Treptow-Köpenick mit Schlafsäcken im Pavillon angesehen und aus gesundheitlicher Sicht keine Bedenken dazu geäußert. Beste Methode sei es, die Temperatur der Füße im Schlafsack zu testen.

So Frau Dr. Schmidt: „Es gäbe kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“.

Aufgepasst werden sollte lediglich bei feuchtem und vor allem nebligem Wetter.

Kneippkuren wirken zusätzlich unterstützend. Außerdem empfahl Frau Dr. Schmidt das Kindersaunieren.

In Bezug auf Infekte ging Frau Dr. Schmidt noch einmal darauf ein, dass 10 bis 12 fieberhafte Infekte im Jahr, durchaus die Normalität insbesondere im ersten Kitajahr sind.

 

Unsere Pädagogen reflektieren, dass Kinder die täglich an unserem Gesundheitskonzept teilnehmen und anwesend sind, kaum noch Infekte austragen müssen.